Privatunterkünfte

Eine Privatunterkunft in einem traditionellen Dorf („Kampung“) ist wahrscheinlich der schnellste und einfachste Weg, das authentische Malaysia kennenzulernen.

Sie werden feststellen, dass die Uhren hier langsamer ticken als in der Stadt. Damit ist diese Form der Unterbringung optimal für Menschen, die Ruhe des Landlebens schätzen. Als Gast in einer Privatunterkunft nehmen Sie nicht nur am Leben der Einheimischen teil, Sie werden sich bei diesen warmherzigen und gastfreundlichen Menschen auch bald wie ein Familienmitglied fühlen.

So werden Sie als Gast einen tiefen Einblick in das Dorfleben Malaysias erhalten. Beginnen Sie mit einem Kochkurs zuhause bei der Familie, und staunen Sie über die Vielfalt und die Fülle der akribisch zubereiteten Speisen. Lernen Sie, wie die Mahlzeiten zubereitet werden, und helfen Sie mit, wenn das Gemüse im Garten gesammelt und anschließend gewaschen und gekocht wird.

Sie können auch reife Früchte ernten und sich darin versuchen, Kokosnüsse mit Bambusstöcken von den 9–12 m hohen Palmen zu holen. Oder Sie verbringen Zeit mit den Kindern, wenn diese aus der Schule kommen und an ihren traditionellen Spielen teilhaben (z. B. Drachen steigen lassen, Kreisel drehen oder Congkak). Alternativ können Sie auch die Umgebung erkunden: Versuchen Sie sich beim Fischen am Fluss oder bei der Landwirtschaft. Abends können Sie traditionelle Tänze, musikalische Darbietungen oder vielleicht sogar eine „Mock Wedding“ (eine zum Schein abgehaltene Hochzeitszeremonie) erleben. Die Menschen werden Sie immer dazu ermutigen, sich an ihren Feierlichkeiten zu beteiligen.

Erleben Sie den Zauber von malaysischen Traditionen, die die Jahrhunderte überdauert haben. Wenn Sie nach Hause zurückkehren, werden Sie unvergessliche kulturelle Erfahrungen gesammelt und Freundschaft mit einer Familie geschlossen haben, die Sie jedes Mal, wenn Sie nach Malaysia zurückkehren, mit offenen Armen empfängt.

Weitere Informationen über Privatunterkünfte finden Sie auf www.go2homesta y.com.

Schlüsseltipps

  • Gehen Sie aufgeschlossen an die Erfahrung einer Privatunterkunft in Malaysia heran. Dieses Erlebnis wird sich stark von dem unterscheiden, was Sie gewohnt sind.

  • In Malaysia ist es Sitte, die Schuhe auszuziehen, bevor das Haus betreten wird. Es ist ein Zeichen der Höflichkeit, es Ihren Gastgebern gleichzutun.

  • Auch wenn Ihre Gastgeber mit den Händen essen, können Sie Besteck verwenden. Fragen Sie einfach nach einer Gabel und einem Löffel (Messer gibt es gewöhnlich nur in westlich geprägten Restaurants).

  • Männer und Frauen, die nicht verwandt sind, umarmen und küssen sich in Malaysia nicht.

  • Malaysische Dörfer bieten grundlegende Versorgungsstandards. Elektrizität und fließendes Wasser sind überall in Malaysia verfügbar. Die Dörfer, in denen Privatunterkünfte angeboten werden, sind von den Großstädten über moderne Autobahnen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

  • Diese Dörfer bemühen sich sehr, den Gästen eine authentische Erfahrung zu ermöglichen und empfangen regelmäßig Gäste aus aller Welt. Auch werden die Dörfer sorgfältig und unter Einhaltung strikter Richtlinien, die vom Tourismusministerium vorgegeben sind, ausgewählt.