<

Insel Layang Layang (Layang Layang Island)

Layang Layang, was wörtlich „Drachen“ bedeutet, entwickelt sich nach der weltberühmten Insel Sipadan rasant zu einem weiteren erstklassigen Tauchgebiet in Malaysia.

Dieses Meeresparadies im Südchinesischen Meer erstreckt sich ca. 300 km nordwestlich von Kota Kinabalu, der Hauptstadt von Sabah.

Auf der Insel gibt es ein luxuriöses Tauchresort mit 90 Zimmern, einen malaysischen Marinestützpunkt und eine Nistkolonie für verschiedene in Meeresgebieten heimische Zugvögelarten. Die Rifftopografie setzt sich im Wesentlichen aus einer reichen Fülle an Steinkorallen zusammen, die teilweise die Meeresoberfläche bei Ebbe brechen.

Zu den bunten Meerestieren, die man an den 14 Tauchplätzen entdecken kann, gehören Schwarzspitzenhaie, Hammerhaie, Makrelen, Barrakudas, Büffelkopf-Papageienfische, Rotfeuerfische, Muränen, Schildkröten, Nacktkiemer, Grundeln und Geisterpfeifenfische.
Landkarte ansehen