<

St.Paul's Hill (A'Famosa), Melaka

Die Portugiesen kolonisierten Melaka zwischen 1511 und 1641. Eine ihrer ersten Handlungen war der Bau der Festung A'Famosa oberhalb des Flusses. Melaka war zu jener Zeit häufig Zentrum der Kämpfe zwischen den Supermächten und dadurch ständig von Angriffen bedroht. Daher war das A’Famosa für die Portugiesen und die Erhaltung dieses Kolonialen Stützpunkts sehr wichtig.

Hinter den Mauern der Festung befanden sich Behausungen und Lebensmittelgeschäfte, ein Konferenzraum für den portugiesischen Rat und fünf Kirchen. Bei wiederholten Angriffen der Holländer während sieben Monaten wurde die gesamte Festung zerstört. Nur die Eingangsfassade und das Kirchengebäude auf dem Hügel haben die Angriffe überlebt.

Machen Sie am späten Nachmittag, wenn es etwas kühler ist, einen Spaziergang zum St. Paul’s Hügel hinauf, vorbei an den majestätischen Bäumen und den historischen Überresten. Hier kann geradezu den Glanz und das Unheil dieses Ortes vor all den Jahren nachempfinden.
Was Sie auch noch interessieren könnte
Landkarte ansehen